Zunächst ein Test

Testphase innitiiert! Testdurchlauf beginnt. Teleportationssequenz und der Kram voll am Rödeln! Haltet die Hucke nieder, der Hoschi reitet wieder. Gut. Systeme hochgefahren, Finne eingefügt, Kugellager auf lagerklar, Windmesser auf Nordwest ausgerichtet, Straciatella-Joghurt löffelbereit!

Ersma muss man rausfinden, wie sowas geht, deshalb ersma ein Test. Keine Sorge, es wird kein Raketen-Test wie auf dem Bikini Atoll, und da hätte man sich bessere Dinge einfallen lassen können. Je nachdem, wo da die Welle vernünftig reinläuft jedenfalls.

So ein Test soll jedenfalls nicht in eloquenten Elevarien ausarten, und auch keinen literarischen Frontloop hinlegen, was ich sowieso nicht auf die Reihe kriegen würde. Ich will ja bloß mal sehen, ob das überhaupt was wird. Das ist bei meinen typischen Verstrickungen mit der Konsistenz des Seins im Zusammenhang mit  multiplen Zuständen äußerst verwirrender Dröselei unter ganz bestimmten Umständen nämlich kaum in ein Reagenzglas zu füllen, wobei ich bemerken muss, dass das jetzt so gar nichts mit Fußball zu tun hat. Das beschämt mich nicht, denn ich habe mich seit jeher für die Rechte der Bälle ausgesprochen. So  kann man den Ball schon mal flach halten, denn ich tausche jederzeit gegen ein halbwegs intakt gebliebenes Gebrauchtsegel, was ich innerhalb dieses Testdurchlaufs in die Verquirkung juble. Und das ist nicht wenig. Auch wenn ihr garantiert keine Ahnung haben werdet, worüber ich hier eigentlich rede, finde ich die Überlegung faszinierend, dass es auf die Frage, weshalb Kamikaze-Piloten eigentlich noch Helme tragen, eine sehr banale Antwort geben muss.

Testphase Ende. Der HangLoozer ist gelandet!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0